Wenn das Leben fragil ist

Sterben, Abschied und Trauer sind Teil unseres Lebens. Alle Emotionen, Gedanken und Stolpersteine gehören auch dazu. Es gibt kein Patentrezept und auch nicht „die eine“ Lösung. Was es jedoch gibt, ist Ihre Lebenssituation und mich als Ihre Begleiterin und freie Trauerrednerin. 

Ich möchte Ihnen den Weg ebnen zu trauern. Ich möchte Sie bei dem Abschied eines Menschen begleiten. Ich möchte, dass Sie in ein zufriedenes und für Sie stimmiges Leben zurückfinden.

Möchten Sie das auch? Ich freue mich auf Sie!

Wenn Sie sich fragen, wie es nun weiter geht in Ihrem Leben, wenn Sie Ängste haben oder nicht wissen, wohin mit Ihrer Trauer: Ich höre zu, nehme Sie an die Hand und bin bei Ihnen.

Trauer gehört zum Leben dazu

Früher lebten mehrere Generationen unter einem Dach. In dem einen Zimmer lag Opa im Sterben, im Nachbarzimmer wurde das Enkelkind geboren und durch die Küche liefen die Hühner, die zwei Wochen später im Kochtopf landeten. Opa wurde nach seinem Tod im Wohnzimmer aufgebahrt, das ganze Dorf konnte sich verabschieden und die nächsten Angehörigen haben ihn am Tag der Beerdigung zum Friedhof gebracht. Die Ehefrau trug ein Jahr lang schwarz, d.h. die Menschen konnten erkennen, dass sie in Trauer lebt. Das ist heute anders.

Trauer passt nicht in unseren Alltag. Der Schmerz wird eher unterdrückt oder verdrängt. Was aber, wenn wir Trauer zulassen und fühlen? 

Glauben Sie mir: Trauer ist ein wichtiger und wertvoller Teil unseres Lebens. Leben sie Ihre Trauer – ich unterstütze Sie!

Die richtigen Worte finden

Eine Trauerrede, die genau zu einem verstorbenen, geliebten Menschen passt, steht in keinem Buch.

Wenn das Undenkbare passiert ist, fehlen einem oft die Worte. Die Angst und der Schmerz vor dem Tag der Beerdigung stehen über allem. Genau dann bin ich als Trauerrednerin an Ihrer Seite. Ich finde für den Abschied oder eine schwierige Lebensphase stimmige Worte für Sie. 

Gemeinsam schaffen wir das. Ich gebe Ihnen Halt und Raum.

Trauer darf auch leicht sein – meine Philosophie

Der Tod gehört zum Leben und das Bewusstsein darum ermöglicht uns, unser Leben klarer, zielgerichteter und gelassener zu leben. Wir alle tragen die Fähigkeit zu trauern und Krisen zu überwinden in uns. Oft ist sie verschüttet von alten Glaubenssätzen, wie „Ich muss stark sein“, „Erst die Anderen, dann ich“.

Ich möchte die Menschen daran erinnern, dass Trauer, Schmerz oder Hilflosigkeit keine Schwächen sind, die sie verstecken oder verdrängen müssen. 

Ich hole die Natürlichkeit im Umgang mit den Themen, die wir heute als „schwere Themen“ bezeichnen, durch meine Arbeit zurück ins Leben.

Meine Angebote

Trauerreden

Trauerbegleitung

Familienbiographisches Coaching

Mein Buch

Am 23. Oktober 2020 erscheint mein erstes Buch:

Mit der Trauer leben lernen. Impulse für eine neue innere Balance.

Auf dem Klappentext heißt es:

„Jede Trauer ist individuell für sich betrachtet immer besonders, immer traurig, immer eine Herausforderung, aber immer auch eine Chance zu persönlichem Wachstum und Weiterentwicklung.“
In kurzen und empathischen Abschnitten bietet Christine Kempkes Impulse für den Alltag an, die behutsam dabei helfen, das Leben nach dem Verlust eines geliebten Menschen wieder aktiv zu gestalten und neue Perspektiven zu entwickeln. Nicht nur der Trauerprozess an sich wird thematisiert, sondern auch die alltäglichen „Handgriffe“, die sich plötzlich so unendlich schwer anfühlen:

  • Wie begegne ich Kolleg*innen, Freund*innen etc.?
  • Wie kommuniziere ich, was ich jetzt brauche?
  • Wie gestalte ich Feiertage wie Weihnachten freudvoll trotz und mit der Trauer?
  • Wie verarbeite ich intensive Gefühle von Traurigkeit, Wut, Scham oder Schuld?
  • Wie gehe ich mit Einsamkeit um?
  • Wie kann ich gut auf mich und meinen Körper achten, wenn sich alles sinnlos anfühlt?

Zu jedem Abschnitt gibt es ein Video, in dem die Autorin die jeweiligen Aspekte weiter ausführt und die Leser*innen persönlich begleitet.“

Mein Podcast

Mitglied im Bundesverband Trauerbegleitung

Folge mir